Die Geschichte des Hospitals

  • 1921 Ankunft der ersten Ordensschwestern des Klosters Baldegg in der Schweiz
  • 1927 Eröffnung einer Dispensary

Diese alte Dispensary war das erste Krankenhaus in Ifakara. Es wurde vor kurzem abgerissen, an dieser Stelle steht heute der neue Universitätscampus


Im Hof des Campus der neuen Universität befindet sich dieser Pyramidenstumpf aus Beton, auf dem in Englisch und Kiswahilii zu lesen ist: Dies ist der Ort, wo 1930 mit der Behandlung der Patienten des St. Francis District Hospital begonnen wurde


  • 1931 Eröffnung eines 30 Betten Spitals
  • 1937 Errichtung einer Geburtenstation
  • 1951 In Ifakara nimmt der erste Missionsarzt seine Tätigkeit auf
  • 1953 Der Chirurg Dr. Karl Schöpf aus Zams kommt mit seiner Familie nach Tanganjika und wird neuer Missionsarzt in Ifakara
  • 1955 Baubeginn des neuen St. Francis Hospital
  • 1957 Eröffnung einer Forschungsstation des Schweizer Tropeninstitutes
  • 1960 28.10.: Im Beisein des Governor of Tanganjika Sir Richard Turnbull Eröffnung des neuen St. Francis Hospitals
  • 1961 Tanganjika erlangt seine Unabhängigkeit, erster Präsident Julius Nyerere, das Land wird zusammen mit Sansibar in Tansania umbenannt

Das Leprosarium Nazareti ist für viele ehemalige Leprapatienten und auch für Behinderte zur neuen Heimat geworden


  • 1967 Eröffnung des vom Tiroler Architekten Ing. Heltschl geplanten Leprahospitals „Nazareti“, finanziert von der Diözese Innsbruck unter Bischof Paulus Rusch. Im selben Jahr verkündet Nyerere die „Arusha Deklaration“
  • 1969 Dr. Schöpf beendet seine Arbeit in Tansania und kehrt nach Zams zurück. In den darauffolgenden Jahren haben verschiedene Fachärzte aus der Schweiz und Deutschland die Leitung des Krankenhauses inne
  • 1976 Das Krankenhaus wird staatliches Distrikt Hospital für die Distrikte Kilombero und Ulanga, Eigentümer bleibt die katholische Diözese Mahenge
  • 1993 Dr. Patience Kibatala wird als erster Tansanier Direktor des Krankenhauses und Leiter der chirurgischen Abteilung
  • 1995 Beginn der Zusammenarbeit des KH Zams mit dem St. Francis Hospital
  • 2004 Gründung des Vereins Ärzte für Ifakara
  • 2009 Dr. Kibatala verlässt das Hospital, Dr. Anthony Magoda wird neuer ärztlicher Direktor
  • 2010 Das St. Francis Hospital wird zum Referral Hospital ernannt
  • 2010 Am 1.12.2010 wird das St. Francis Hospital Lehrkrankenhaus für das St. Francis University College of Health and Allied Sciences.
  • 2011 Der bisherige Verwalter Fr. Cletus Uhinga geht nach England zu einem Fortbildungsstudium und Dr. Anthony Magoda ans KCMC in Moshi zur Ausbildung zum Facharzt für Urologie. Neuer ärztlicher Direktor ist Dr. Angelo Nyamtema und neue Verwalterin Sr. Christabela Jacob Muna.
  • 2012 2.1.2012 Dr. Karl Schöpf stirbt in Zams/Tirol

Der neue Eingangsbereich


  • 2012 Die Schweizer Entwicklungshilfe beginnt mit der Renovierung des Krankenhauses
  • 2012 11.1.2012 Der langjährige Ärztliche Direktor und Chirurg Dr. Patience Kibatala stirbt in Dar es Salaam
  • 2014 Neues Direktionskollegium:
    • Director General: Fr. Dr. Winfrid Gingo
    • Director for Administration & Finance: Mr. Onesmo Pascal Ngenzi
    • Director for Clinical Services: Dr. Anthony Mathew Magoda
    • Director for Nursing Services: Mr. Meshack David Lubeleje
  • 2017 Einrichtung einer Abteilung für Augenheilkunde
  • 2021 Einrichtung einer Abteilung für Orthopädie und für Community Health
  • Die Renovierung eines Teiles des Krankenhauses durch die Schweizer Entwicklungshilfe wird abgeschlossen.

Suche

Spenden via Smartphone

Adresse

Verein Ärzte für Ifakara
Hauptstraße 39b
A-6511 Zams in Tirol
Österreich

email

Spenden

Raiffeisen Bank Oberland
A-6511 Zams
Empfänger: Verein "Ärzte für Ifakara"
Kontonummer: 30783
BLZ: 36359
IBAN Code:
AT96 3635 9000 0003 0783
BIC Code: RZTIAT22359

Spenden an den Verein sind steuerlich absetzbar. Registriernummer für das Finanzamt: SO 1320.

Förderung

Verein Ärzte für Ifakara
ImpressumSitemapDatenschutz

powered by webEdition CMS